Radioprogramm

MDR KULTUR

Jetzt läuft

Das ARD-Nachtkonzert (II)

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Georges Delerue: "Le mépris", Titelfolge (Traffic Quintet) William Boyce: Sinfonie D-Dur, op. 2, Nr. 5 (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood) Franz Doppler: Fantaisie pastorale hongroise, op. 26 (Dorothea Seel, Flöte; Christoph Hammer, Hammerklavier) Georg Philipp Telemann: Konzert G-Dur, TWV 51:G9 (Nils Mönkemeyer, Viola; Kammerakademie Potsdam) Girolamo Salieri: Andante, tema con variazioni Es-Dur über ein Thema von Vincenzo Bellini (Giuseppe Porgo, Klarinette; Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim: Sebastian Tewinkel) Johann Ladislaus Dussek: Klavierkonzert Es-Dur, Allegro, op. 3 (Ulster Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley)

06.00 Uhr
MDR KULTUR am Morgen

Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton. Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr. Außerdem die aktuellen Empfehlungen mit Album der Woche (Mo), Buch der Woche (Di), Sachbuch der Woche (Mi), Filme der Woche (Do), und Empfehlungen fürs Wochenende (Fr) MDR KULTUR - Lesezeit

09.00 Uhr
Selig & Boggs - Die Erfindung von Hollywood (1/7)

Von Christine Wunnicke Dass sich die sogenannte Traumfabrik von Hollywood in Kalifornien befindet, weil dort immer die Sonne scheint, mag man für einen Witz halten. Es ist aber die reine Wahrheit, und Christine Wunnicke hat ein wundervolles Stück Literatur darüber geschrieben, wie es dazu kam. Es handelt von Mr. Selig, dem Filmunternehmer, der vom ewig schönen Wetter im langweiligen Kalifornien nichts hält und lieber im brausenden Chicago sein Glück machen will. Und von Mr. Boggs, seinem Spielleiter, der jedes Mal, wenn sich eine Wolke vor die Sonne schiebt, den Betrieb einstellen muss und deshalb nichts sehnlicher wünscht, als in den sonnigen Westen zu ziehen. Dass es am Ende doch noch geklappt hat, ist bekannt, aber wie es dazu kam, wurde noch nie so schön erzählt wie hier. Christine Wunnicke, geboren 1966, lebt in München. Sie schreibt Hörspiele, biografische Literatur und Romane. 2002 erhielt sie für ihre Biografie des Kastratensängers Filippo Balatri, "Die Nachtigall des Zaren", den Bayerischen Staatsförderungspreis für Literatur. Für den Roman "Serenity" bekam sie 2008 den Tukan-Preis. Zuletzt erschienen u. a. ihre Romane "Der Fuchs und Dr. Shimamura" (2015) und "Katie" (2017), die beide für den Deutschen Buchpreis nominiert waren. 2020 wurde sie mit dem Münchner Literaturpreis für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet. Ihr neuer Roman "Die Dame mit der bemalten Hand" wurde mit dem Wilhelm Raabe- Literaturpreis gewürdigt und stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Produktion: MDR 2021 (27 Min.)

09.35 Uhr
MDR KULTUR am Vormittag

Kalenderblatt, Kulturtipps, Feuilleton und das Gedicht. Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

12.00 Uhr
MDR KULTUR am Mittag

Aktuelle Berichte zu den wichtigsten Themen des Tages. Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

14.00 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

MDR KULTUR - Die Klassikerlesung

15.00 Uhr
Die Silbergrube (1/2)

Von Selma Lagerlöf Produktion: NDR 1966 Sprecher: Hugo R. Bartels (14 Min.)

15.30 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

Der Blick in die Welt bei MDR KULTUR international, aktuelle Berichte aus dem kulturellen und politischen Leben. Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

18.00 Uhr
MDR KULTUR Spezial

Der aktuelle, ausführliche Themenschwerpunkt aus Kultur, Gesellschaft und Politik. MDR KULTUR - Lesezeit

19.00 Uhr
Selig & Boggs - Die Erfindung von Hollywood (1/7)

Von Christine Wunnicke (Wh. von 09.00 Uhr)

19.35 Uhr
MDR KULTUR Jazz Lounge

Die perfekte Mischung für Jazz-Fans und Hörer, die mit Jazz einfach nur entspannt in den Abend starten wollen.

20.00 Uhr
MDR KULTUR Musik Modern

Klassiker der Moderne bis zu Werken der Gegenwart. Konzerte der neuen Musik in der Region, sowie Festivals, Uraufführungen und CD Neuerscheinungen.

21.00 Uhr
MDR KULTUR Jazz

Musiker und Produktionen die neue musikalische Maßstäbe setzen. Jazz in allen Facetten, in der Verbindung mit anderen Genres und Musikrichtungen sowie aus Grenzbereichen von ethnischen Traditionen, Neuer Musik oder avancierter Pop-Rockmusik.

22.00 Uhr
MDR KULTUR Café

Gespräche in entspannter Atmosphäre mit prominenten Gästen, die persönliche Einblicke in ihr Leben geben und über aktuelle Projekte berichten.

23.00 Uhr
MDR KULTUR Nachtmusik

00.00 Uhr
ARD Nachtkonzert

präsentiert von BR-KLASSIK

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Johann Sebastian Bach: Konzert d-Moll, BWV 1052 (Michael Korstick, Klavier; Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer) Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 5 D-Dur, op. 107 - "Reformations-Sinfonie" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Colin Davis) Friedrich Gernsheim: Divertimento E-Dur (Henrik Wiese, Flöte; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks: Radoslaw Szulc) Francis Poulenc: Messe G-Dur (Chor des Bayerischen Rundfunks: Michael Gläser) Richard Strauss: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur, AV 132 (Marie Luise Neunecker, Horn; Bamberger Symphoniker: Ingo Metzmacher)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Benjamin Britten: "Simple Symphony", op. 4 (Northern Sinfonia of England: Richard Hickox) Franz Schubert: Moments musicaux, D 780 (Nikolai Tokarew, Klavier) Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Der goldene Hahn", Suite (Scottish National Orchestra: Neeme Järvi) Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 76, Nr. 6 (Angeles String Quartet) Johann Sebastian Bach: Konzert E-Dur, BWV 1053 (Konstantin Lifschitz, Klavier; Stuttgarter Kammerorchester)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Antonio Vivaldi: "Cessate, omai cessate", RV 684 (Sara Mingardo, Alt; Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini) Franz Berwald: Symphonie Nr. 3 C-Dur (Göteborger Sinfoniker: Neeme Järvi) Frank Bridge: "Three Idylls" (The Nash Ensemble London)